Sich neu entdecken - alte Verhaltensmuster verlassen

→ Wofür Psychotherapie?

Psychotherapie gestattet einen hilfreichen Einblick in die eigene »Psycho-Logik«: die möglichen Zusammenhänge zwischen psychischen (oder körperlichen) Symptomen und unserer Lebensgeschichte sind uns zunächst oft nicht bewusst. Wir folgen häufig unseren gewohnten Automatismen im Umgang mit uns und anderen und haben verlernt, das Neue und Frische in unserem Leben wahrzunehmen. Wenn wir uns unsere Muster bewusster machen und sie verstehen, haben wir mehr Möglichkeiten, aktiv damit umzugehen.

Wer mit dem Gedanken spielt eine Psychotherapie zu beginnen, hat wahrscheinlich bereits selbst versucht, Veränderungen in seinem Leben einzuleiten, um seine Situation zu verbessern. Die Therapie unterstützt dabei und bietet neue und heilsame Perspektiven, um schwierige Lebensphasen oder psychische Krisen zu meistern oder auch, um eine persönliche Entwicklung einzuleiten und "zu werden, wer wir wirklich sind" (Al Pesso).

Ich arbeite mit einer Vielzahl von Methoden wie Verhaltenstherapie, Pesso-Therapie, Essentieller Psychotherapie (EPT) und der Psychoimaginativen Traumatherapie (P.I.T.T.) und Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR). Genaueres erfahren Sie auf den folgenden Seiten....